KulturwerkStadt Sulz: Nagelschmiede und Strickerei

KulturwerkStadt Sulz: Nagelschmiede und Strickerei

Status

Wird durchgeführt

Datum

Start: Sa, 12.09.2020, 10:30
Ende: Sa, 12.09.2020, 16:00

Anzahl Teilnehmende

Keine Begrenzung

Galerie

Programm

Im Sulztal wurden seit 1700 Nägel hergestellt. Die industrielle Revolution brachte um 1889 die Umstellung auf Schuhnägel hervor. Zuerst Skischuh- dann Bergschuh- und zuletzt noch Militärschuhnägel. In einer original eingerichteten Nagelschmiede wird uns gezeigt, wie diese um die vorletzte Jahrhundertwende aus Vierkant-Eisen geschmiedet wurden.

Im Zuge der industriellen Revolution wurde unter anderem auch das Handstricken revolutioniert. Handstrickmaschinen entstanden und ermöglichten so ein schnelleres und rationelles Arbeiten. Als Zusatzverdienst zur kargen Landwirtschaft war das Stricken sehr willkommen und wurde im Sulztal breit praktiziert. Strickerinnen zeigen mit viel Geschick, wie auf diesen alten Maschinen Schals, Kappen, Buchzeichen oder Socken gestrickt werden können.

Die Wanderung verläuft bis zum Cheisacherturm, welcher 2010 erbaut wurde und von welchem wir einen tollen Rundum-Blick haben, im Wald. Nach dem dortigen Picknick beginnt der Abstieg nach Sulz, der zweite Teil durch offenes landwirtschaftlich genutztes Gelände.

Du kannst auch ohne Wanderung direkt zur KulturwerkStadt Sulz zur Führung kommen (14h).

Treffpunkt10:49 bei Postautohaltestelle Bürersteig Passhöhe
AusgangskantonAargau
Kategorie ,
Anmeldeschluss27.08.2020
Leitung / OrganisationLuzia Suda
Naturfreunde SektionKV Aargau
Webseite www.naturfreunde-aargau.ch
PDF

Weitere Informationen

Anforderung / Schwierigkeitsgrad

T1-T2, gemütliches Tempo; 8 km, + 200 m, - 370 m

Verpflegung

aus dem Rucksack

Kosten

Unkostenbeitrag für NF-Mitglieder Fr. 10.-, Nicht-Mitglieder Fr. 25.-; die Teilnehmerzahl ist beschränkt

Anmeldung

Kontaktdaten

Nach oben